breaking news from the edge

Nachdem wir im vorletzten Teil dieser Blogreihe die Kriterien zur Auszeichnung unserer tragischen Führungshelden aufgelistet haben, jetzt endlich und unwiderruflich ganz zum Schluss, die Positivliste. Tadaa:

Die zehn (plus 1) Goldenen Orangen der Führungskunst

 

(1) Führung ist eine Beziehung. Sie braucht mindestens zwei. Beide sind wichtig. Wenn ich also jemand führen will, muss er oder sie mir wichtig sein.

 

(2) Sorge immer dafür, dass Leute, auch du selbst, ihr Gesicht nicht verlieren. Das macht sonst jede Beziehung kaputt.

 

(3) Feiere die Erfolge so wie sie fallen – mit all denen, die dazu beigetragen haben.

 

(4) Rede nicht über Dritte in deren Abwesenheit – oder nur ein ganz bisschen. Mach es jedenfalls in vollem Bewusstsein der Beziehungsbotschaften, die du dabei sendest.

 

(5) Fördere immer die Beziehungen der Leute untereinander, nicht nur mit dir selbst.

 

(6) Denke langfristiger als dein Nachbar. Nur weil Vierteljahresabschlüsse alles regieren, wirken deine Handlungen doch länger. Und sollten es auch.

 

(7) Stelle den Beitrag zur Verfügung, den das Ganze im Moment braucht, weil es sonst niemand gibt, der ihn geben kann. Er ist eine Investition und muss sich rentieren.

 

(8) Es hat immer schon begonnen bevor es beginnt: teile deine Geschichte bis hierher, und erfrage die der anderen.

 

(9) Ehre, wem Ehre gebührt: Würdige immer den Rang der anderen Person, egal auf welcher Rangskala. Passe  deine eigenen Rangsignale entsprechend an.

 

(10) Beherrsche alle schwarzen Künste, aber falle ihnen nicht zum Opfer. Benutze sie und werde dabei schuldig, wenn es denn gar nicht anders geht. Aber verliere die Liebe, den Mut und die Demut nicht – nicht zu dir, nicht zu anderen.

 

Und natürlich, zuallerletzt, der ewige Kracher:

 

(plus 1) Erkenne Dich selbst.

 

All dies und noch viel mehr steht natürlich auch in Tough Love

Hier können Sie es direkt bestellen

 

Leadership Blog

  • Coaching (5)

    Vom Ist zum Soll. Von den Zielen zu Maßnahmen. Vom Problem zur Lösung.(...)

  • Leadership (19)

    tough love coverBlogreihen auf der Basis von Tough Love - Führen ist Beziehungsarbeit

  • Beziehungen (11)

    (...) die globalisierte Matrix von Interdependenz und Konkurrenz betrachtet, und wie diese uns als ‚Global Citizens‘ herausfordert: Wozu sind wir aufgerufen? Diesmal geht es um das Verhältnis von Geben und Nehmen.

  • Publikationen (2)

    die heiligen kueheDie heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels
    Tough Love Führen ist Beziehungsarbeit. Ständig.

  • Konflikte (6)

    (...) spezifische Verhältnisse von Abhängigkeit und Konkurrenz (...) Anspruch auf Führung (...) Konfliktlösungstemplates

  • Kollektive Intelligenz (10)

    (...) das Konzept der kollektiven Intelligenz (...) welche Aufgaben und Herausforderungen sich für die Führung in Organisationen ergeben

  • Kulturelle Kompetenz (1)

     update soon

Netzwerke

linked inxingwandelforum

© Rainer Molzahn

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten verwendet unsere Website Cookies, Google Analytics sowie andere Technologien.

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie mehr

OK